fbpx

8. November 2019

Plastik vermeiden

Rucksack nachhaltigHeißt „vegan“ gleichzeitig „Plastik vermeiden“?

Life in plastic, is fantastic … Kennt ihr noch diese Zeile aus einem bekannten Lied aus den 90ern? Bestimmt! Kaum jemand heute würde diese Worte ernst gemeint aussprechen. Die Medien sind gefüllt mit Klimawandel, Greta und Fridays for Future. Wir setzen uns mit dem veganen Lifestyle immer mehr auseinander. Auch wenn nicht jeder sofort seinen Lebensstil umstellt, verstehen doch mittlerweile der Großteil, dass wir Massentierhaltung und Plastik vermeiden sollten. Der Klimawandel steht nicht nur vor der Tür sondern  und uns steht bereits mehr Plastik als Wasser bis zum Hals steht.

Wer heute noch im Supermarkt

eine dünne Plastiktüte

für sein Obst und Gemüse

in die Hand nimmt,

kassiert entsetzte Blicke.

Uns werden mahnende Bilder von leidenden Meeresschildkröten auf unseren Social Media Kanälen angezeigt. Was folgt daraus ?

Wenn wir auf der Suche nah einem schicken Lifestyle Rucksack sind, ohne Leder natürlich, weil wir wollen die Tiere ja weder auf unserem Teller haben, noch auf unserem Rücken tragen, dann suchen wir im Internet nach einem Rucksack aus veganem Leder.

Doch was ist veganes Leder eigentlich? Finde ich nachhaltige Taschen wenn ich im Internet „Rucksack vegan“ google?

Mittlerweile ist ja auf jedem Produkt ein Vegan Label.

Natürlich verliert man da schnell mal den Überblick. Da steht das V Label – gute Sache – nicht weiter drüber nachdenken – kauf ich.

Da aber jeder Plastikrucksack ohne tierische Bestandteile auskommen kann und sich somit dieses Logo verdient, heißt nicht, dass all diese Produkte nicht schädlich für die Umwelt sind.

Haben wir nicht gerade erst erwähnt, dass mittlerweile jeder verstanden hat, dass Plastik schlecht ist? Wir lassen die Plastiktüten im Supermarkt liegen und bestellen eine halbe Stunde später ein Plastikprodukt im Internet. Wenn wir die Plastiktüte doch im Supermarkt umgehen wollen, dann wollen wir diese im Alttag, versteckt hinter den Begriffen PET, EVA und PUR, doch auch nicht auf dem Rücken tragen.

Rucksack plastikfrei

Genau dieses Problem sahen auch wir, als wir als Erstsemester auf der Suche nach einem nachhaltigen Rucksack waren.

Was wir fanden waren Rucksäcke aus recycelten PET-Flaschen. Gute Sache, keine Frage. Aber beim Waschen dieser Produkte wird wieder Mikroplastik frei gesetzt und der Prozess bei dem der Stoff hergestellt wird ist noch nicht umweltschonend optimiert.

Was also kaufen ? Unsere Suche ging weiter. Wir wollten einen Rucksack aus natürlichen Materialien. Doch wir fanden keinen Rucksack, der Nachhaltig und zugleich schick, modern und alltagstauglich war.

Wir gehen so viele Kompromisse jeden Tag ein; wie oft sagen wir

„schmeckt zwar nicht, aber ist ja gesund“?

Nein –  das wollten wir nicht auf uns sitzen lassen. Es musste doch möglich sein, einen modernen Rucksack ohne Plastik herzustellen der dennoch gut aussieht.

So kamen wir auf die Idee unseren ganz eigenen Rucksack zu designen und fertigten die aller ersten Prototypen an. Zuerst nur für uns selbst, an der Nähmaschine bei uns auf dem Dachboden. Dann auch für unsere Freunde und Familien.

Wir tauschten Plastikschnallen gegen hochwertige Metallschnallen, verwenden bis heute nur die besten Reißverschlüsse aus Metall und wählen Stoffe aus reiner Biobaumwolle. Wir sind stolz auf unseren Daily, der für jeden, der keinen Kompromiss eingehen will, wenn es um unsere Umwelt geht und den eigenen Style geht, der perfekte Begleiter ist.

Mit dem Sperling setzt du deinen ersten Schritt auf deinem Weg Plastik zu vermeiden.

Wenn ihr mehr über unsere Gründungsgeschichte wissen wollt, und wie es nach diesem Gedanken weiter ging, dann schaut doch gerne mal hier

Let the Flight begin



Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Hier erfahren Sie mehr.